Weltliteratur

Émile Zola – Die Erde


Graham Greene – Die Kraft und die Herrlichkeit