Radfernweg ab Stadtroda – einfach malerisch 08/2022

radfernweg_stadtroda_gera_einfach_malerisch

Auf dem Radfernweg Thüringer Städtekette

Von Stadtroda nach Gera durch malerische Landschaften – Zeitzgrund und Mühltal

Stadtroda nach Gera – Ein lohnenswerter Abschnitt des Radfernweges Thüringer Städtekette, der mich positiv überrascht hat …

Der Radfernweg

Thüringer Städtekette.
Malerische Landschaften auf allen Abschnitten, der Radfernweg mit einem winzigen Wermutstropfen auf diesem Abschnitt, von Stadtroda nach Gera aber dazu später.
Ich kannte die Gegend noch nicht, wenigstens nicht das Mühltal, den Zeitzgrund nur von einem kurzen Besuch her, der aber etwas anderem galt als die schöne Landschaft zu genießen. Um so größer die Überraschung. Der nächste Abschnitt auf dem Radfernweg Thüringer Städtekette von Stadtroda nach Gera, etwas kürzer als die anderen:

Radfernweg von Eisenach nach Erfurt am 04.08.2016 – Hier>>>

Radfernweg von Erfurt nach Stadtroda am 29.08.2018 – Hier>>>

Der Wermutstropfen

radfernweg_radlogoEin Bekannter, der den Radfernweg auf diesem Abschnitt kennt, riet mir, mit dem Zug bis Hermsdorf zu fahren, das erste Stück ab Stadtroda sei in einem miserablen Zustand, ich hätte auf ihn hören sollen, doch ich wollte den Anschluss in Stadtroda, weil mein letzter Ausflug auf dem Radfernweg gerade hier endete, in Stadtroda. Man wird von der Landschaft verwöhnt, der Ausgleich, der sagenhafte Zeitzgrund, wie auf einem Schild an der Papiermühle zu lesen. Die Frage, was mit „sagenhaft“ gemeint ist, konnte mir niemand beantworten, ich fand es im Internet. [/] Sagenumwoben wäre wohl hier die bessere Umschreibung gewesen, aber gut. amazonvideo

Stadtroda

Das Ziel war im August 2018 gar nicht geplant, sondern Erfurt – Jena, da ich aber schon in der Mittagszeit in Jena ankam, hatte ich mich entschieden, bis Stadtroda weiterzufahren, durch das schöne Tal der Roda. Wir befinden uns noch im Saale-Holzland-Kreis auf einem Höhenzug, der das mittlere Saaletal nach Osten und Süden umschließt. Charakteristisch der freiliegende Buntsandstein, wie man ihn auch am Saaleradweg ab Jena erlebt. 6.570 Einwohner, lt. letzter Zählung. Eine Ansiedlung aus dem 9./ 10. Jahrhundert, Roda, da steckt das Wort „Roden“ darin, die Zeit der Rodungen, Bevölkerungsexplosion in einer Warmzeit, aus einem Marktflecken wurde eine Kleinstadt.

Durch den Zeitzgrund nach Hermsdorf

Die Landschaft verwöhnt und macht den Sturzacker, wie man den Radfernweg auf diesem Abschnitt bezeichnen könnte, teilweise vergessen. Man kann ja hin und wieder auch mal schieben. Der Radfernweg steigt wellenförmig bis nach Hermsdorf an, von ca. 200 m über NN in Stadtroda bis auf knapp 340 m vor Hermsdorf. Der längste Anstieg etwa 2 km vor Hermsdorf bis auf den höchsten Punkt. Von da an geht es bis Gera über ebenes Gelände. Von der Papiermühle an verbessert sich der Zustand, teils abgefahrener Asphalt mit kleineren Lücken, besonders an Anstiegen, stets am Ufer des Zeitzbaches entlang, wo mehrere Mühlen mit Gastronomie zur Rast einladen.

Der Zeitzgrund

Landschaftsschutz und Naherholungsgebiet, der wohl bekannteste Abschnitt gleich hinter Stadtroda, das Teufelstal mit der wohl allen Autofahrern bekannten Teufelstalbrücke. Von insgesamt sechs Mühlen entlang des Zeitzbaches sind derzeit noch vier in Betrieb, drei davon, die Papiermühle, die Janismühle und die Ziegenmühle werden gastronomisch genutzt. An die Janismühle ist ein Reiterhof angeschlossen und die Ziegenmühle verfügt über eine eigene Brauerei. Die Papiermühle, wie auf dem Foto zu erkennen, befindet sich noch in Rekonstruktion. Auf dem Weg nach Hermsdorf passiert man mehrere Feuchtbiotope, die als Ausgleich für den Autobahnneubau angelegt wurden.

Hermsdorf

Nach etwa 12 km erreicht man Hermsdorf und hier mit etwa 340 m den höchsten Punkt der Tour. Hermsdorf weithin bekannt vom nahe liegenden Autobahnkreuz der A 4 und A 9, benannt nach der Stadt, die etwas mehr als 8.000 Einwohner zählt. Hier war ich etwas verwirrt von der Trassenführung, im Ort zeigt ein Wegweiser in Richtung Kreisverkehr mit Abfahrt zur Autobahn. Die einzige Möglichkeit hier nach Bad Klosterlausnitz weiter zu kommen, besteht darin, bei der Shell-Tankstelle nach rechts über die L 1073 zu fahren, was sich als richtig erwies, ein Schild sucht man allerdings vergeblich. Nach Passage eines Waldstücks, jetzt wieder erkennbar beschildert, erreicht man schließlich: amazon_audible

Bad Klosterlausnitz

Bekannter und beliebter Kurort, benannt nach einem Frauenkloster namens Lausnitz. Über der Stadt thront die romanische Klosterkirche, die nach einem Verfall in den Jahren 1863–1866 wieder aufgebaut wurde. Im Ort befinden sich zwei Reha-Kliniken. Angeboten werden in Bad Klosterlausnitz Moorbäder und Heilwasser aus einem Trinkbrunnen im Kurmittelhaus. Hinter Bad Klosterlausnitz, konkret ab Weißenborn, beginnt nach meinem Eindruck der schönste Abschnitt dieses Teils des Radfernweges, das Mühltal. Von Bad Klosterlausnitz nach Weißenborn verläuft der Radfernweg über die Ortsverbindungsstraße.

Das Mühltal

Mühltäler gibt es einige in Deutschland (und wohl sicher auch im Rest der Welt, wenigstens dort, wo die Wasserkraft als Antrieb für diverse Prozesse genutzt wird), was sich allein daraus ergibt, dass durch Täler in aller Regel Flüsse oder Bäche ihren Lauf nehmen, die, wenn sie einen größeren Höhenunterschied überwinden, auch noch über ein hohes Maß an Energie verfügen. Ein bekanntes, ganz in der Nähe, ist das Mühltal bei Jena. Der Bach, der die Mühlen antrieb, ist die Rauda. Er entspringt bei Hermsdorf und mündet bei Crossen in die Weiße Elster. Der Radfernweg ist hier in einem hervorragenden Zustand und somit wird die Fahrt zu einem wirklichen Erlebnis.

Im Mühltal von Weißenborn bis Hartmannsdorf

Ein Kerbtal, zu beiden Seiten teils steile Hänge. Auf dem gut ausgebauten Radweg muss man nicht ständig darauf achten, dass man nicht stürzt, somit kann der Blick öfter in die Landschaft schweifen. Beim Betrachten der steilen Hänge ging mir das Unwetter im Ahrtal vor einem Jahr durch den Kopf. Wenn sich über einem derart engen Tal ein solches Tief festsetzt, dann herrscht Land unter und Gnade denen, die sich nicht rechtzeitig retten. Kerbtäler entstehen durch Tiefenerosion bedingt durch Wasser und Wind, das weltweit größte und bekannteste, der Grand Canyon im US-Bundesstaat Arizona.
frank_c_mey_buch-und_Filmtipps

Mühlen im Eisenberger Mühltal

Als erste nach Weißenborn begrüßt uns die Meuschkensmühle. Meuschken, das klingt im Dialekt wie Mäuschen. Hier war kein Geringerer als Milo Barus, der stärkste Mann der Welt, ab 1956 der Wirt. Milos Waldhaus mit Erlebnisküche ein paar Meter weiter erinnert daran.  Früher das Wohnhaus von der Schwerathleten. Ein Stück weiter die Naupoldsmühle mit gastronomischem Angebot, die Froschmühle als Jugendherberge, die Walkmühle und schließlich die Amtsschreibersmühle als Hotel.  Nach der Robertsmühle verlässt der Radfernweg den Wald und auch das Tal, die Landschaft öffnet sich und wir erreichen den Ort Rauda und kurz darauf Hartmannsdorf und den Landkreis Greiz.

Bad Köstritz

Das nächste bekannte Ziel, vorher passiert man noch die Gemeinde Caaschwitz auf weiterhin asphaltiertem Radfernweg, der nach Caaschwitz entlang der Aue der Weißen Elster verläuft, bevor er sich kurz vor Bad Köstritz dem Fluss nähert und parallel dazu verläuft. Bad Köstritz, bei Biertrinkern für sein Schwarzbier bekannt, das bereits vor der Wende über eine, für die DDR ungewöhnlich gute Qualität verfügte. Ich hielt mich zufällig in Mainz auf, kurz nachdem die Bitburger Brauerei die Köstritzer übernommen hatte. Das wurde in einer Mainzer Bitburg-Kneipe gefeiert und man sagte, das Köstritzer Schwarzbier sei das erste Ost-Bier, das in einer West-Kneipe ausgeschenkt würde.

Slawisches Siedlungsgebiet

Man bemerkt es an den Ortsnahmen, die auf -zig, -itz oder -ow enden. Nach dem Abzug großer Teile der germanischen Stämme waren Slawen in Mitteleuropa eingesickert und bis an Elbe und Saale vorgedrungen. Köstritz geht auf eine slawische Siedlungsgründung zurück wie die meisten anderen Orte in der Gegend. Während der Zeit der ersten Erwähnung im 13. Jahrhundert war das Gebiet allerdings seit Langem von den Franken erobert und gehörte inzwischen zum Heiligen Römischen Reich, beherrscht zuerst von den Markgrafen von Meißen, später von den Reussen. Die oben im Bild gezeigten Eisteiche gehören zu einem englischen Landschaftsgarten, der um 1804 angelegt wurde.

Radfernweg ab Stadtroda - einfach malerisch 08/2022 1amazonvideo
Radfernweg ab Stadtroda - einfach malerisch 08/2022 21und1
Ziel Gera

Nicht mehr weit bis Gera, wir bleiben auf dem Radfernweg am Ufer der Weißen Elster bis nach Gera. Sie führt erstaunlich viel Wasser, vielleicht hat es im tschechischen Quellgebiet bei Asch oder dort, wo die Zuflüsse herkommen, etwas mehr geregnet. Das Gebirge, wo sie entspringt, ist nach ihr benannt, das Elster-Gebirge. Nicht so weit entfernt vom Quellgebiet der Saale. Vor der Wende aus Leipzig und Halle, wo sie in die Saale mündet, als stinkende Kloake bekannt, das Wasser schwarz mit ständig weißem Schaum darauf. Unsere Flüsse haben sich erstaunlich schnell erholt. Nach der Wende war ich noch als Angler aktiv und konnte das hautnah miterleben.

Gera – was fällt mir zu Gera ein?

Das dachte ich auf der Fahrt zum Ziel auf diesem Abschnitt des Radfernwegs des Öfteren. Wenn ich die Namen anderer Städte höre, fällt mir sofort etwas ein, aber zu Gera? Ein Date mit einer Tramperin, die ich auf einem Autobahnrastplatz bei Dresden aufgeladen hatte, dazu schreibe ich hier aber nichts, vielleicht einmal ein Anekdötchen in meinem anderen Blog. Am Ende Otto Dix, o. K. Gera war Bezirksstadt, bis zur Wiedergründung des Landes Thüringen, jetzt kreisfreie Hochschulstadt. Mit 92.000 Einwohnern die drittgrößte Stadt nach Erfurt und Jena in Thüringen. Einst Landeshauptstadt des Fürstentum Reuß – jüngere Linie.

Die Gera und Gera

Dennoch hatte Gera, obgleich ich, bis auf das oben erwähnte Date, nie wieder da war (auch vor der Wende nicht), ein Leben lang rein vom Namen her eine dauernde Bedeutung für mich, trägt die Stadt doch den Namen des Flusses, an dessen Ufern ich geboren wurde und aufgewachsen bin, den Gera-Radweg nicht zu vergessen. Der Wortstamm soll aus dem Althochdeutschen stammen, abgeleitet von Ger = Speer oder das altgermanische ger-aha = gurgelndes Wasser, vielleicht liegt darin auch das Verbindende zwischen dem Städtenamen und dem Fluss Gera, aber wer weiß das schon so ganz genau?

Fazit

Ein lohnenswerter Abschnitt des Radfernweges Thüringer Städtekette, der mich positiv überrascht hat (trotz des kleinen Wermutstropfens). Wirklich malerische Landschaften und eine Gegend, in der man sich gern ein paar Tage aufhalten würde. Hotels und andere Übernachtungsmöglichkeiten sind in diversen ehemaligen Mühlen hinreichend vorhanden. Jetzt steht noch die letzte Etappe Gera – Altenburg an, die ich in diesem Monat gern noch in Angriff nehmen möchte, auch ohne 9-Euro-Ticket. Wenn man nicht jeden Tag mit Bus oder Bahn fahren muss, ist auch das Thüringen Ticket noch erschwinglich, in diesem Sinne …

Radfernweg von Eisenach nach Erfurt am 04.08.2016 – Hier>>>

Radfernweg von Erfurt nach Stadtroda am 29.08.2018 – Hier>>>


Lebensmittel online kaufen und noch am selben Tag liefern lassen – Wie geht das? Unter dem link erfahren Sie mehr – Satte Rabatte sichern


Vielleicht noch ein Film für den Abend zu Zweit?

White Lilly – Ein Film des japanischen Königs des Horrorgenres, Hideo Nakata.beziehungskisten_white_lily
Aus dem Klappentext: Die renommierte Bildhauerin Tokiko, sie betreibt nebenher auch eine Töpferei, lebt zusammen mit ihrer besten Schülerin Haruka. Die beiden Frauen verbindet nicht nur eine berufliche, sondern auch eine sexuelle Beziehung. Haruka empfindet leidenschaftliche Zuneigung, Liebe und Verehrung für ihre Mentorin. Doch seit einiger Zeit macht sie sich Sorgen, weil Tokiko zum Alkoholismus neigt und sich auf zweifelhafte

One-Night-Stands

… mit fremden Männern einlässt. Die angespannte Situation spitzt sich zu, als Tokiko den jungen Satoru als zusätzlichen Schüler aufnimmt. Völlig ungeniert beginnt sie eine Affäre mit ihm. Haruka ist schockiert, muss aber eingestehen, dass sie sich selbst ebenfalls zu Satoru hingezogen fühlt. In dieser brisanten Beziehung führen Eifersucht und sexuelle Begierden zu einer verhängnisvollen Eskalation. Mehr zum Film mit Trailer>>>

Blog Highlights

BuchtippsReportagenErotikklassikerErotikfilme
Buch- und Filmtipps mit LeseprobenBerichte/ Reportagen aus Erfurt & ThüringenErotische Literatur – Klassik & ModerneFilme nach erotischen Romanvorlagen u. a.

Oder ein Buch?

Meine Bücher im Verkauf

mutterliebe_taschenbuchchrissys_tagebuchdunkle_perlen_erotiknovellenhemmungslos_frivol_erotische_erzaehlungenfrank_c_mey_regenwuermer_vertragen_kein_coffein_leseprobenLustreigen
MutterliebeChrissys Tagebuch Teile 1 und 2Dunkle PerlenHemmungslos frivolRegenwürmer vertragen kein CoffeinLustreigen – Eine pornografische Adaption
frank_c_mey_verlorene_generationen2021_roman 1und1

amazonvideo
Verlorene Generationen2021

Regenwürmer vertragen kein Coffein

Ich bin mir nicht ganz sicher, ob mir das in dieser Geschichte niedergeschriebene erspart geblieben wäre, hätte ich nicht am 25. August des Jahres 1997 virtuell einen Chatroom betreten, der den vielversprechenden Namen „Manager-Treff“ trug. Ebenso wenig sicher bin ich mir, ob es nicht besser gewesen wäre, der Bekanntschaft, die sich an besagtem Tage anbahnte, lieber aus dem Wege zu gehen.
Überhaupt nicht sicher hingegen bin ich mir, ob ich das Ganze nicht vielleicht doch hätte erleben wollen und vielleicht tief traurig darüber gewesen wäre, hätte es überhaupt nicht stattgefunden. Was selbstverständlich hinterher niemand hätte wissen können, am wenigsten ich selbst ...Lisa, gerade vierzehn geworden, benahm sie sich völlig ungeniert, als wir uns zum ersten Mal begegneten. Man könnte so weit gehen, sie als völlig schamlos zu bezeichnen. Frech, kess, einen Hauch frivol. Sogar eine Prise Obszönität schien tief in ihrem Wesen versteckt zu sein. Das lag wohl eher daran, dass sie nicht vollumfänglich imstande war, die Wirkung ihres frühreifen Körpers auf spätreife Männer in seiner gnadenlosen Wucht auch nur ansatzweise zu erkennen.
frank_c_mey_regenwuermer_vertragen_kein_coffein_leseprobenLuise, blond und zweigeteilt in die lähmende Kälte des Nordens oben herum. Weiter südlich, vom Nabel abwärts, das ewig lodernde Feuer der Südländerin. Das war nicht immer so. Als wir uns das erste Mal körperlich trafen, wirkte sie welk. In ihrem Schoß schien sie trocken und völlig erkaltet. Später entwickelte sich die Region zwischen ihren Oberschenkeln zu einem pulsierenden Moloch, der mich, flog sie ihrem Höhepunkt entgegen, jedes Mal in sich hinein sog. Wenn er mich wieder ausspuckte, dann einzig zu dem Zwecke, mich einen Augenblick später erneut zu verschlingen. Wie eine wiederkäuende Kuh. Wir lernten uns in dem eingangs erwähnten Chat-Room kennen, in der Zeit kurz nachdem das internationale Spinnennetz seine Ausläufer über den großen Teich hinweg bis nach Deutschland wie in den Rest der Welt hinein schob.
Luise bewegt sich weiter, schneller … Nichts geht mehr, rien ne va plus. Enttäuscht wirft sie sich auf den Rücken. Ein Zischen dringt aus ihrem Hals. Wie wenn man beim Ausatmen die Zunge an den Gaumen drückt, wie bei einer Schlange, begleitet von zornigem Stirnrunzeln. Das höre und sehe ich zum ersten Mal. Bislang gab es nie einen Grund dafür.
„Wir haben den ganzen Tag Zeit … Dazu die halbe Nacht …“, will ich sie vertrösten. Doch sie springt bereits aus dem Bett. Grollend zieht sie sich den Morgenmantel über, anschließend geht sie ins Bad. Als ich ihr wenig später folge, kommt Lisa in Bernys Begleitung aus ihrem Zimmer heraus. Zähnefletschend wedelt er mit dem Schwanz. Lisa lacht mich aus ihren strahlenden Augen heraus an, so blau wie tief. Einen Augenblick lang berühren sich im Vorübergehen unsere Hände, ein Hauch Zärtlichkeit. Sekundenbruchteile wandeln sich zu einem endlosen Flug in die Ewigkeit, am Ende ein Licht, das ein leises Sirren sendet. So muss Odysseus den Gesang der Sirenen empfunden haben …Alle Leseproben>>>

Sie sind nicht Kunde|in bei Amazon?

Sie können die Bücher auch als gebundenes Buch oder Taschenbuch unter Angebe der ISBN in jeder Buchhandlung erwerben. Die ISBN finden Sie auf der jeweiligen Seite mit den Leseproben.

Oder Kauf direkt beim Autor mit Wunschsignatur - Information hier>>>

Besuchen Sie auch meine Autorenseite bei Amazon>>>

Zufällige Werbeeinblendungen - Wenn Sie Werbung auf diesem Blog schalten wollen, dann senden Sie bitte eine Anfrage über das Kontaktformular>>>>

Radfernweg ab Stadtroda - einfach malerisch 08/2022 1amazonvideo
Radfernweg ab Stadtroda - einfach malerisch 08/2022 21und1

radfernweg_stadtroda_gera_einfach_malerisch
92 / 100

Kommentar hinterlassen zu "Radfernweg ab Stadtroda – einfach malerisch 08/2022"

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.