Loriot – Großartig – zum 10. Todestag

loriot_grossartig_zum_10_todestag

Ein Jahrhunderttalent

Loriot – Zum Todestag des großen Humoristen

Loriot – Sein Humor bestand darin, dass er keinen zu haben schien, und gerade das ließ ihn so witzig erscheinen …

Loriot, der Pirol

loriot_biografieWas sollte man von oder über ihn schreiben, was nicht schon irgendwo geschrieben steht, besonders jetzt, anlässlich seines 10. Todestages, am 22. August anno 2021.
Bernhard-Viktor Christoph-Carl von Bülow oder auch Vicco von Bülow, geboren am 12. November 1923 in Brandenburg an der Havel, wäre er in zwei Jahren Hundert geworden, hätte er es so lange ausgehalten wie Herbert Köfer, der unlängst starb. Aber was für ein Vergleich, für mich war Köfer selten mehr als ein Schmierenkomödiant.

Loriot im Playboy

Selbst der Playboy widmete Loriot in seiner Juni-Ausgabe einen Artikel. Selbstverständlich geht es darin, völlig „unzweideutig“, um die Möpse. „Ein Leben ohne Möpse ist möglich, aber sinnlos“, soll er wohl gesagt haben. Welche Möpse er damit meinte, bleibt unausgesprochen, wahrscheinlich meinte er beide, die einen wie die anderen, die Hunde.

Erinnerungen

Ja, wie bereits bemerkt, was soll man über Loriot schreiben, was nicht schon irgendwo geschrieben steht. Ich beschränke mich daher auf ein paar Erinnerungen, die zugleich Erinnerungen an eine Kinder und Jugendzeit sind, die ich, wie 17 Millionen andere, auf der anderen Seite des Eisernen Vorhangs zu verbringen verurteilt war, auf der, aus Loriots Sicht, gegenüberliegenden Seite.

Westfernsehen

loriot_anekdotenWas für ein Glück, ich lebte nicht im Tal der Ahnungslosen, wir hatten Westfernsehen, seit Anfang der 70er sogar vier Kanäle. Neben ARD und ZDF das hessische und das norddeutsche Dritte, weil eine Antenne auf den Hohen Meißner, die andere auf den Brocken gerichtet war. Die anderen beiden Programme, DDR I und II, lebten stets für kurze Zeit auf, nämlich dann wenn montags „Der Alte Film“ lief, die UfA-Schinken meiner Mutter oder mittwochs Willy Schwabes Rumpelkammer.

Keine Comedy …

… am laufenden Band, wie heute, wo es immer einen Kanal gibt, auf dem ein paar dieser Comedians, wie man sie inzwischen nennt, zu sehen sind, und man nicht immer weiß, ob man lachen oder weinen soll. Und weil auch Lachreserven begrenzt sind, schaut man gar nicht so oft wie man könnte. Meist lohnt es auch nicht.
reportagen_aus_erfurt_und_thüringen_2016

Lachen gestern wie heute

Dabei stelle ich des Öfteren fest, dass junge Leute von heute noch immer über dieselben Witze lachen wie wir vor mehreren Jahrzehnten. Die Ausnahme politische Witze, weil kaum einer mehr die Personen kennt, die in den Witzen karikiert werden. An den Dachdecker Honecker erinnert man sich vielleicht, aber wer weiß noch, wer Hermann Axen war, und vor allem, wie er aussah. Daher würde folgender beliebter DDR-Witz heutzutage wohl nur ein gelangweilt Murren hervorrufen:

Honecker im Restaurant …

… bestellt eine Schildkrötensuppe. Als nach einer halben Stunde die Suppe nicht serviert wird, lässt er wütend den Koch antanzen. Der entschuldigt sich untertänigst: „Genosse Generalsekretär, verzeihen sie bitte, aber wir kriegen die Schildkröte nicht tot. Die hat sich in ihren Panzer zurückgezogen.“ Worauf Honecker in die Küche eilt, die Schildkröte packt, ihr den Finger in den Arsch schiebt und als die den Kopf heraus steckt, denselben mit dem Beil abhackt. Das Personal blickt verblüfft, Der Koch: „Genosse Generalsekretär, woher kennen sie diesen Trick?“ Darauf Honecker: „Das machen wir immer so mit Hermann Axen, wenn wir ihm eine Krawatte umbinden wollen.“

Cartoon

Loriot gab es, wie andere seiner Zunft, früher weniger oft auf der Mattscheibe. Vielleicht lachte man gerade deshalb mehr und öfter. Cartoon lief von 1967 bis 1972 in Abständen von vier bis sechs Wochen und da ich von 1968 bis 1972 die Woche über in einem Internat wohnte, nutzte ich die Tage der Ausstrahlung, um außerplanmäßig die Heimat zu besuchen, Westfernsehen war im Internat nicht erlaubt. Dass das Sofa rot war, sahen wir damals noch nicht, wir hatten nur Schwarz-Weiß. Ebenso wenig das grüne Sofa in einer später von Radio Bremen produzierten Serie mit dem Titel „Loriot“.

Loriots Humor

loriot_biografieloriot_anekdoten
Sein Humor bestand darin, dass er keinen zu haben schien, und gerade das ließ ihn so witzig erscheinen. Jedenfalls habe ich das so wahrgenommen. Wenn er jemanden zum Lachen brachte, wirkte er eher peinlich berührt, und das ließ Evelyn Hamann wie seine für ihn gegossene Partnerin erscheinen. Sein künstlerisches Werk hier aufzulisten, wäre vertane Mühe, das finden Sie ausführlich bei Wikipedia und anderswo, wie in seiner Biografie.

Am 22.August 2021 jährt sich Loriots Tod zum 10. Mal.


Frank C. Mey – Berichte und Reportagen aus Erfurt und Umgebung>>>
Lesen Sie auch:

Meine Bücher im Verkauf

mutterliebe_taschenbuchfrank_c_mey_regenwuermer_vertragen_kein_coffein_leseprobenchrissys_tagebuchdunkle_perlen_erotiknovellenhemmungslos_frivol_erotische_erzaehlungen2021_roman
MutterliebeRegenwürmer vertragen kein CoffeinChrissys Tagebuch Teile 1 und 2Dunkle PerlenHemmungslos frivol2021

Meine Bücher im Verkauf - 2021

Roman - Leseprobe - Als Taschenbuch und eBook
Hank Hennings tänzelt ungeduldig vor dem Kaffeeautomaten hin und her, während sich die erste Tasse füllt. Lisa Sänger indes genießt ihre sichtliche Überlegenheit, ohne auch nur die Spur Hohn oder Überheblichkeit zu empfinden. Genau genommen tut er ihr leid, sie zählt ihn nicht zu dieser Art Machos, die meinen, jede Frau gehöre ihnen. Er hat etwas an sich, das ihn völlig unaufdringlich anziehend erscheinen lässt. Allein darin lag ihr Grund dafür, dass sie ihn gewähren ließ an diesem Abend, dass sie die Einladung überhaupt erst annahm. Doch schon einen winzigen Augenblick bevor sie das Attribut seiner Männlichkeit spürte, ließ ihre Lust bereits nach, und sie stellte mit Entsetzen fest, dass es allein die Neugier war, die sie in seine Arme trieb, nicht der Wunsch, mit einem Manne zu schlafen. Sie gab sich Mühe, ihn das nicht spüren zu lassen und sie wies ihn nicht einmal zurück, als er sie zu späterer Stunde ein zweites Mal begehrte.
2021_roman „Wo ist der Türdrücker, verdammte Scheiße?“ Der glatte Fliesenfußboden bietet keinen Halt, schon gar nicht, wenn man Hausschuhe mit Filzsohlen trägt. Nie wieder, zum Teufel, Hausschuhe mit Filzsohlen! Frank Mälzer flucht, was war gerade passiert? Wände haben keine Griffe, man kann sich an nichts festhalten, noch aufrichten, dasselbe mit der Wohnungstür, scheiß Wohnungstür!
Hätte ich jemals geahnt, dass mir so etwas passieren könnte, nie hätte ich Hausschuhe mit Filzsohlen gekauft, noch wäre ich in eine Wohnung eingezogen, mit einer Eingangstür glatt wie eine Rutschbahn und an deren Wände keine Griffe montiert sind, denkt er in seiner Not. Doch wer montiert schon Griffe an Zimmerwände?
Er kann noch denken!
Beim ersten Mal an diesem warmen Frühlingstag, als sie sich beide auszuruhen gedachten für die Rückfahrt nach München, folgte sie ihm von der Couch, wo sie vorher lange miteinander sprachen, in sein Bett. Sie könne allein nicht einschlafen, sagte sie schmollend, während sie vor seinem Bett stand, wo sie ungeduldig und voller wonniger Erwartung, die jugendliche Hitze wie ein verzehrendes Feuer in ihrem Leib, von einem Bein auf das andere trat.
Seine wunderschöne junge Frau, die er so sehr begehrte wie er nie in seinem Leben eine Frau begehrt hatte, und die ihm gleichzeitig panische Angst einjagte, er könne sie verletzen; wie er, Curd, ihr Curd, ihre erste Liebe, wie er ihr, nachdem sich ihr Wunsch erfüllte, mit liebevollen Worten erklärte ... Alle Leseproben

Sie sind nicht Kunde|in bei Amazon?

Dann nutzen Sie doch die Schnupperangebote in meiner Edition Triangel der Lüste - Band 1 bis 6 mit allen meinen Büchern als eBook für je 1,99 EURO bei google play BookRix u. a...... Einfach den Titel -Triangel der Lüste - in die Suchabfrage eingeben!

Oder Kauf direkt beim Autor mit Wunschsignatur - Information hier>>>

Besuchen Sie auch meine Autorenseite bei Amazon>>>

Zufällige Werbeeinblendungen - Wenn Sie Werbung auf diesem Blog schalten wollen, dann senden Sie bitte eine Anfrage über das Kontaktformular>>>>

1und1 loriot_grossartig_zum_10_todestag
95 / 100

Kommentar hinterlassen zu "Loriot – Großartig – zum 10. Todestag"

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.