Erfurter Entenrennen – 23. Auflage – Großartig

23-erfurter-entenrennen-reportage

23. Erfurter Entenrennen – 20. März 2016 – Impressionen eines Kults

Die Enten sind wieder los in unserer schönen Stadt

Erfurter Entenrennen – Großartig kann man schon sagen, bei dem Menschenauflauf trotz fast winterlicher Temperaturen …

23. Erfurter Entenrennen

Spätwinterliche Temperaturen

Sonntagmorgen, 08:00 Uhr, mitten in der Nacht für einen Sonntag, astronomischer und somit kalendarischer Frühlingsanfang, grauer Himmel, das Thermometer zeigt 4 Grad C, Frühlingsgefühle sehen anders aus, wobei die meinen bereits wenige Tage vor Weihnachten begannen, als der Studenten-Rasen im Garten zu blühen begann, den ganzen, so genannten, Winter über…. Normalerweise noch einmal herumdrehen, weiterschlafen … ABER!!! DAS ERFURTER ENTENRENNEN – ein Highlight in der Stadt. Auto bleibt stehen, trotz spätwinterlicher Temperaturen, ab Frühjahr ist Fahrrad angesagt. Es weht ein leichter Nord-Ost-Wind, gefühlte Minus-Grade, auf dem Rad noch ein paar weniger … Hier sind die Sieger>>>>

Übersicht aller Berichte und Reportagen aus Erfurt und Umgebung>>>

Start im Luisenpark

Traditionell startet das Rennen 11:00 Uhr im Luisenpark, Ziel ist die weltweit bekannte und nördlich der Alpen einzigartige Krämerbrücke (Bilder vom Krämerbrückenfest 2015). Nach Angabe des Veranstalters, Erfurter City Management, sind mehr als 6.000 Enten am Start, also wahrlich ein Massen-Rennen. Letzteres betrifft ebenso die Zahl der anwesenden „Enten-Trainer“ und Zuschauer, von denen sich mehrere Tausend  bereits im Luisenpark versammeln, während andere den Lauf der Gera bis zum Ziel hin säumen. amazonvideo

Beeindruckende Zuschauerzahlen

Mehr als 20.000 Zuschauer beim Erfurter Entenrennen ist wahrscheinlich konservativ geschätzt. Wenigstens sind es mehr als auf den Rängen des Steigerwaldstadions, wo sich am heutigen Tag der FC Rot-Weiß Erfurt gegen den Chemnitzer FC mit einem „gelungenen“ 0:2 wieder etwas näher an die Abstiegsplätze heran „kämpfte“  und noch wesentlich mehr, als solch traditionelle Tage wie der 1. Mai auf die Beine bringen (1. Mai 2015 in Erfurt), ein wahrhaftiger Kult!

3 Minuten Vorsprung

Eine gute Stunde geht es auf der Gera durch die bevölkerte Erfurter Altstadt, entlang schick sanierter Häuser, vorbei an urigen Altstadt-Kneipen, in denen sich immer ein Besuch lohnt. Für die traditionsbeladene Karthäuser Mühle gab es allerdings keine Rettung, sie wurde vor einiger Zeit abgerissen.

Geradezu planmäßig, wenn man sich am Zeitplan richtet, trifft gegen 12:15 Uhr die Siegerin ein, abgekämpft erreicht sie die Ziellinie, dank einer fulminanten Leistung fast drei Minuten vor den Verfolgern und mehr als fünf Minuten vor dem Hauptfeld. Na wenn hier mal kein Doping im Spiel war???? Die Siegerehrung findet später auf dem Anger statt, ohne mich …, brrrr, es war mir ganz einfach zu kalt! Aber wenigstens gab es Glühwein, zum Wetter passend. Hier sind die Sieger>>>>
frank_c_mey_buch-und_Filmtipps

Geschichte

Das Erfurter Entenrennen hat eine lange Tradition. Zum ersten Mal starteten die Plastikentchen im Jahre 1993 vom Luisenpark aus auf ihre Tour über den Walkstrom mit Ziel Krämerbrücke. Der Walkstrom ist einer der beiden Arme der Gera, die am Papierwehr vom Flusslauf der Gera abgezweigt durch das Stadtgebiet der Landeshauptstatt fließen. Benannt nach der Walkmühle, die an der heutigen Walkmühlstraße stand. Der Arm teilt sich im Dreibrunnenpark in Bergstrom und Walkstrom. An der Schlösserbrücke vereinigen sich beide zum Breitstrom. Der Hauptteil der Gera wird über den Flutgraben weitergeleitet, der Ende des 19. Jahrhunderts zum Hochwasserschutz angelegt wurde.

Teilung vor der Krämerbrücke

Vor der Krämerbrücke teilt sich der Breitstrom ein weiteres Mal und umfließt eine Insel mit der bekannten und aufwändig sanierten Schildchensmühle. Eine weitere Insel am Venedig, an deren Ende die Schmale Gera abzweigt. Letztere mündet bei Werningshausen in die Unstrut. Der übrige Teil des Breitstroms fließt in Höhe der Waldemarstraße in den Flutgraben zurück, der dann wieder als Gera bei Gebesee in die Unstrut mündet. Das Erfurter Entenrennen ist im Übrigen kein Unikat, ähnliche Rennen finden in mehreren deutschen Städten statt.
[table id=8 /]


[table id=1 /]
Alle Leseproben finden Sie hier>>>
[table id=3 /]
[table id=2 /]
[table id=15 /]
23.-erfurter-entenrennen-reportage

90 / 100

Kommentar hinterlassen zu "Erfurter Entenrennen – 23. Auflage – Großartig"

Kommentar verfassen