Hemmungslos frivol – Studio 6 – Leseproben

hemmungslos-frivol-studio-6-leseproben

Frank C. Mey – Erotische Erzählungen

Leseproben aus der ersten überarbeiteten Auflage

Die Welt stand zwar auf dem Kopf weil alles über mir hing, dafür reichte der Blick jedoch dieses eine Mal durch ihre Spalte hindurch bis hin zum Ansatz ihres Kitzlers, um dessen Anblick ich mich bisher vergeblich bemühte….

Verkauf als Taschenbuch und eBook über meine Autorenseite bei AmazonZugang hier>>>>>

Sie sind nicht Kunde bei Amazon? Dann nutzen Sie vielleicht mein Schnupperangebot in der Edition Triangel der Lüste, das Sie bei allen anderen Anbietern als eBook für 1,99 EURO erwerben können, z. B. eBook.de  |  Thalia

Studio 6 – anstelle eines Prologs

Ob der „6“ etwas mit Sex zu tun hat, das wird sich zeigen. Zuerst geht es um den Namen eines schnöden Fitnessstudios in einer mittelgroßen Provinzstadt. Warum das Studio die „6“ im Namen trug und wohl auch noch trägt, erschloss sich mir nie, umso mehr, da es in der Stadt keine Studios von 1 bis 5 gibt und selbst die Hausnummer keinen Bezug liefert. Es ist nicht einmal das sechste Haus in einer Reihe, was es durchaus hätte sein können und der Inhaber wollte sich zudem nicht dazu äußern. Vielleicht dachte er gerade an Sex oder noch besser, vielleicht lag er gerade auf einer heißen Frau, als ihm die Idee in den Sinn kam, dem Studio diesen Namen zu verleihen. Nun gut, belassen wir es dabei, Sex ist immer gut, frühmorgens, mittags, abends und des Nachts, im Bett, im Auto, auf der Rolltreppe, im Liegen, Sitzen oder Stehen, hetero, lesbisch, schwul. Wie oft denken Sie täglich an Sex? Und wie oft haben Sie? Mit Eva Braun nackt im Bett

Enisa

Dass in meinem Schlafzimmer ein Wasserbett stand, verriet ich ihr bereits im Restaurant und vernahm eine neugierige Reaktion in ihren Augen. In einem Wasserbett habe sie noch nie geschlafen aber schon viel darüber gehört, antwortete sie. Wie sie sich verhielt, schien sie wenig Lust darauf zu hegen, für längere Zeit mit mir auf der Couch zu verweilen. Und wie vermutet erhob sie sich nach kurzer Zeit, fragte nach dem Bad und ich wies ihr den Weg dahin sowie anschließend denselben zu meiner Schlafzimmertür.

Es erschien mir angemessener, sie nicht völlig nackt im Schlafzimmer zu empfangen, daher behielt ich meine Unterhose an, bevor ich mein Bett aufsuchte. Da sich die Eingangstür in der Wand am Kopfende des Bettes befand, legte ich mich mit dem Kopf an das Fußende, um sie betrachten zu können, wenn sie das Schlafzimmer betritt.



Es dauerte einige Zeit, die mir endlos erschien, ich ließ die Tür halb offen, des freien Blickes über den Flur zur Badezimmertür wegen, bis sie fast nackt aus dem Bad auf den Flur und kurz darauf ins gedämpfte Licht des Schlafzimmers trat. Nur mit Panty bekleidet, dunkelrot mit schmaler schwarzer Spitze abgesetzt, ging, schritt, nein sie schwebte eher über den Flur und kam, nachdem sie meine Blicke bemerkte, schnellen Fußes in meine Nähe, so als sei es ihr ein wenig unangenehm, von mir betrachtet zu werden.
Tanga, String oder Panty, sie hätte alles tragen können in diesem Augenblick. Selbst ein Jutesack um ihre Hüften wäre dieser Erscheinung nicht abträglich gewesen……..Alles lesen>>>>>

Natasha

Die zweite Ausnahme war Natascha, nicht aus Nowosibirsk sondern aus Moskau, lebte allerdings schon seit längerem in der DDR. Wir befinden uns einige Jahre vor der Wende als noch kaum einer daran glaubte, die Mauer würde noch während seiner Lebenszeit fallen. Sie war Tänzerin an den städtischen Bühnen und ihre wahre Geschichte erfuhr ich erst etwas später.
Lesen Sie auch in diesem Band „Aminth“
Aminth
Wir spielten in kleiner Besetzung dienstags und mittwochs in einem dieser Tanzschuppen, in dem Natascha zur Stammkundschaft gehörte und die die Arbeiter- und Bauernmacht für ihre etwas zur Dekadenz neigenden Staatsbürger einrichtete. Nicht zuletzt aus diesem Grunde schwärmten an solchen Tanzabenden ganze Kompanien offizieller und inoffizieller Stasi-Mitarbeiter aus, um dem Volk ein wenig auf den Mund zu schauen. Neben den Mitarbeitern der evangelischen Kirche gehörte besonders die Berufsgruppe der Kellner zu den beliebtesten Anwerbezielen.
Sie erschien stets zwischen zweiundzwanzig und dreiundzwanzig Uhr, wohl abhängig davon, wie lange ihre Auftritte am Theater dauerten und soff sich bis Ladenschluss regelmäßig den Kopf zu.
Hemmungslos frivol – als Taschenbuch und eBook
Hemmungslos frivol  Zum Shop>>>

Sauna

Warf sie sich nach dem ersten Gang nur lässig den Bademantel über, begann jetzt eine Abtrocknungszeremonie, die fast einem Akt der Selbstbefriedigung glich. Nicht dass sie besonders lange an Brüsten und Achselbereich, sodann an Oberschenkeln und zwischen ihren Beinen zubrachte, nein, zum Frottieren ihrer Füße setzte sie den jeweils betroffenen Fuß auf den Rand der Liege, drehte mir den Rücken zu und präsentierte in ihrer gebückten Haltung dieses Schamgebirge von seiner Rückseite her, diese Wülste, die am Arsch beginnend sich zwischen ihren Beinen hindurch erstreckten und mir nunmehr geradezu entgegen quollen. Die Welt stand zwar auf dem Kopf weil alles über mir hing, dafür reichte der Blick jedoch dieses eine Mal durch ihre Spalte hindurch bis hin zum Ansatz ihres Kitzlers, um dessen Anblick ich mich bisher vergeblich bemühte. Die Pritschen standen nur einen knappen Meter auseinander, so dass nun ihre dicken Schamlippen in greifbarer Nähe rückten, geradezu vor meiner Nase. Ich hätte meinen Arm nicht einmal ausstrecken müssen, um meine Hand darauf zu legen, und wenn ich meinen Oberkörper aufrichtete, käme ich selbst mit meinem Mund ohne größere Anstrengungen dahin, ein Martyrium der ganz besonderen Art….Eine hemmungslos frivole Nymphomanin oder doch eine „anständige Frau“?……. Lesen Sie alles bei Amazon>>>>>

Ausführlichere Leseproben aus Studio 6 in meinem Literaturblog>>>>>

Hemmungslos frivol – Als Taschenbuch & E-Book bei Amazon erhältlich>>>>>

Falls Sie nicht Kunde bei Amazon sind, finden Sie „Studio 6“ in Teil 2 meiner Erotikedition „Triangel der Lüste“, z. B. bei Thalia – und bei allen anderen Anbietern. Einfach Triangel der Lüste in das Suchfenster eingeben!

1und1

hemmungslos-frivol-studio-6-leseproben

Kommentar verfassen