Hemmungslos frivol – Inzest – Der 18. Geburtstag

hemmungslos-frivol-inzest-leseproben

Frank C. Mey – Erotische Erzählungen

Leseproben aus der ersten überarbeiteten Auflage

Sie ist noch immer erregt von den Gedanken an Georg bevor die Mutter erschien, noch mehr von dem, was folgte, sie spürt noch die Spitze des Negligés an ihrer Haut, steht vor dem Spiegel und schiebt ihre Hand an ihrem Bauch abwärts. Stünde sie jetzt in der Küche, allein mit ihm, so wie damals, ginge sie auf ihn zu, so nah an ihn heran, dass sie sein steifes Glied berührte…..

Verkauf als Taschenbuch und eBook über meine Autorenseite bei AmazonZugang hier>>>>>

Sie sind nicht Kunde bei Amazon? Dann nutzen Sie vielleicht mein Schnupperangebot in der Edition „Triangel der Lüste“, das Sie bei allen anderen Anbietern als eBook für 1,99 EURO erwerben können, z. B. eBook.de  |  Thalia

Inzest oder der 18. Geburtstag

Samstagmorgen, einer wie so viele andere, es ist Anfang Juni und viel zu warm für diese Jahreszeit und es ist erst kurz nach acht Uhr. Der Himmel strahlt bereits in tiefem Blau und die Sonne sendet ihre heißen Strahlen durch das geöffnete Fenster eines Einfamilienhauses in einem Vorort der Stadt. Das Fenster gehört zu einem Kinderzimmer, gehörte ist besser, inzwischen ist es ein Mädchenzimmer geworden oder das einer jungen Dame. Väter ficken ihre Töchter

Das schmale Bett musste vor einiger Zeit einer Doppelliege weichen, ansonsten veränderte sich nicht sehr viel, Schrank, Kommode, Schreibtisch, zwei Sitzelemente an einem kleinen Klubtisch. Die Poster an den Wänden wurden regelmäßig erneuert, abhängig vom Alter der Bewohnerin und von der jeweiligen Popularität der abgebildeten Personen, sowie dem Wechsel geschuldet, dem der Geschmack im Laufe der Zeit unterliegt. Neben der Lieblingsband hängen zwei Bilder, von denen das eine einen fast nackten Mann mit halb herunter gelassener Jeans, das andere eine nackte Frau zeigt, beide von hinten aufgenommen, beide unbekannt, aus irgendeinem Baumarkt mitgenommen nach der letzten Renovierung. Ein großer Spiegel ziert den Raum. Der ist relativ neu und darf im Zimmer einer jungen Frau nicht fehlen.
Der passende Film zum Thema: „Inzest“ – Regie: Anthony Barnao
Inzest_der_film   Zum Shop>>>
Sie war Dreizehn, als eines abends, die Kollegin der Mutter war zu Besuch, die Tür zum Wohnzimmer ein Stück offen stand. Sie musste zur Toilette und schaute durch den Türspalt direkt auf die ausgeklappte Couch. Beide lagen sich nackt in den Armen und küssten sich auf Mund und Brüste. Später verschwand der Kopf der Kollegin aus ihrem Blick, nachdem sie den Bauch der Mutter küsste und sie ging in ihr Zimmer zurück. Als sie sich noch einmal umdrehte, warf die Mutter sich von einer Seite auf die andere und stöhnte laut, fast wie in der Nacht als sie meinte, letztere werde von Krämpfen geschüttelt. Aus Veras Video, das sie bereits vorher sah, wusste sie, wie Frauen mit Frauen schlafen, die Heldin des Films schlief mit Männern, Frauen und befriedigte sich selbst vor den Blicken anderer. In einer Szene waren mehrere Männer und Frauen zu sehen und einige der Männer schliefen mit Ihresgleichen, aber das war Film. Hier war es Realität und nicht nur das…..



Sie drehte sich auf den Bauch, während er sich entkleidete und ihre erste Erregung war noch nicht ganz abgeklungen, als er den Weg zum zweiten Mal beschritt, dieses Mal von ihren Füßen her aufwärts.
Es war ein Rausch der Sinne, dem sie sich hingab. Große, kräftige und dennoch solch wunderbar zärtliche Hände, die zupackten als er, zum zweiten Mal angekommen, ihre Po-Backen auseinander zog und mit seinen Daumen ihre Frucht öffnete, um danach beim Verzehr erneut so sanft über ihre Haut zu gleiten, wie ein Pianist, der die Tasten des Klaviers streichelt.….Alles lesen>>>>>
„Hemmungslos frivol“ als Taschenbuch und E-Book bei Amazon
Hemmungslos frivol  Zum Shop>>>
Sie ist noch immer erregt von den Gedanken an Georg bevor die Mutter erschien, noch mehr von dem, was folgte, sie spürt noch die Spitze des Negligés an ihrer Haut, steht vor dem Spiegel und schiebt ihre Hand an ihrem Bauch abwärts. Stünde sie jetzt in der Küche, allein mit ihm, so wie damals, ginge sie auf ihn zu, so nah an ihn heran, dass sie sein steifes Glied berührte. Sie ließe sich von ihm auf den Tisch schieben, er küsste ihre Brüste, ihren Bauch bevor er seinen Kopf in ihren Schoß eintaucht, so wie sie es einmal vom Flur aus bei der Mutsch beobachtete.
Lesen Sie auch in diesem Band „Studio 6“

Studio 6  Sie würde sich genauso winden und darauf warten, irgendwann seine kräftigen Lenden zwischen ihren Schenkeln zu empfangen. Ein Schatten huscht durch den Raum und als sie diesen Schmerz spürt, den sein erstes Eindringen hervorruft, legen sich zwei Frauenhände auf ihre Brüste. Als sie die Augen öffnet, sitzt sie in ihrem Sessel vor dem Spiegel, die flache Hand gleitet nach oben und gibt die Öffnung ihrer Spalte frei, sie reibt sich, stöhnt leise auf, zweimal, dreimal, bevor sie sich die bereit gelegte Garderobe überzieht………. Hemmungslos frivol erzählt, Inzest oder?…Lesen Sie alles bei Amazon>>>>>

Lesen Sie die Erzählung in meinem Buch „Hemmungslos frivol“ – Zum Shop>>>>

Falls Sie nicht Kunde bei Amazon sind, finden Sie Inzest oder der 18. Geburtstag in Teil 3 meiner Erotikedition „Triangel der Lüste“, z. B. bei Thalia – und bei allen anderen Anbietern. Einfach Triangel der Lüste in das Suchfenster eingeben!

Ausführlichere Leseproben aus Inzest oder der 18. Geburtstag in meinem Literaturblog>>>>>

hemmungslos-frivol-inzest-leseproben

Kommentar hinterlassen zu "Hemmungslos frivol – Inzest – Der 18. Geburtstag"

Kommentar verfassen